Helferdankfest 1996

RITTERESSEN AM  LEOPDLDSBERG

Am 27. Jänner war es soweit. Ein Teil der Mitglieder das STW Favoritens fühlte sich zurückversetzt ins finstere Mittelalter und das kam so:
Die Veranstalter des 1. Favoritner Jedermann—Zehnkampfes luden alle ihre Helfer zu einem Ritteressen in der Burg auf den Leopoldsberg ein. Oben angekommen mußten wir uns als Burgfraulein, Ritter oder Knappe verkleiden. Wir wählten in einem Sortiment von
Kostümen, Kcofbedeckungen und sonstigen Utensilien bis jeder das Richtige hatte (Na Du schaust aus! Wer ist denn das? Ich finde keinen passenden Helm!). Nach einer Runde Schnaps begrüßte uns der Burgherr Hadubrand von Burghausen (Martin) und seine Frau Kriemhilde von Trinkefest (Elke) mit einem Zeremonienmeister die illustre Gästeschar: Isentraut von Sachsenhausen, seine Eminenz Bischof von Frohsinn, Elsamat von Aggstein, Bodemar von Timalkam u.s.w.
Danach durften wir an der gr0ßen Tafel im Rittersaal Platz nehmen. Kräuterschmalz und Schwarzbrot sowie Wein und Mineralwasser waren schon auf den Tischen vorbereitet. Später kam dann die Suppe, die noch mit einem Léffel serviert wurde. Die gegrillten Hühner, Stelzen, den Krautsalat und die Krauterkartoffel mußten wir dann mit Henden essen (ganz Schlaue hatten sich Besteck von zu Hause mitgenommen). Essen und Trinken kcnnten wir sovial wir wollten, was wir auch ordentlich ausnutzten, denn das Essen sowie der Wein waren ausgezeichnet. Drei Musikanten unterhielten uns mit Bänkelgesangen
dan ganzen Abend lang. Alex und Hannes aus der D0-Riege wurden nach drei schweren Prüfungen zum Ritter geschlagen u.s.w.  Zum Schluß wurde dann noch gemeinsam getanzt. Es war ein wirklich gelungener Abend, bei dem wir uns gut unterhielten und viel zu lachen hatten. Wir freuen uns schon auf dan nächsten Zehnkampf um wieder helfen zu dürfen. Beim Verlassen der Burg hatten wir noch einem zusatzlichen Höhepunkt:
Es schneite, die Bäume waren voll Rauhreif und die Scheinwerfer beleuchteten die Kirche und die ganze winterliche Pracht. Es war traumhaft schön (Martins Kommentarc wir haben keine Kosten und Mühen gescheut, um auch ein eindrucksvolles Fest zu bieten).
Nochmals vielen Dank an das Zehnkampf—Organisationsteam und toi toi t0i für den nächsten Favoritner Jedermann—Zehnkampf.
ET

Dieser Beitrag wurde unter Helferdankfeste veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar