Wiedersehen der Männer-Riege am 6. September 2011

Sie kennen das sicher – man will sein Bestes geben und die Sache gelingt und gelingt nicht. So ist es diesmal unserem Grillmeister Norbert ergangen, der beim traditionellen Treffen der Männer-Riege am Dienstag vor dem herbstlichen Turnbeginn, alles versuchte, um saftige, gut durchgarte Spare-rips zu bekommen. All sein Können half aber nichts. Die Ripperln hatten eine derart starke Krümmung, so dass ein gleichmäßiges Durchgaren nicht möglich war. Vielleicht sollten beim nächsten Mal die spare-rips doch nicht von einem Waldviertler Fleischer, sondern von Mr. Anonym kontrollierte vom Merkur sein. Das war
aber auch schon alles, was nicht so gut war.
Die sich bei Paul eingefundenen Freunde hatten sich beim ersten Wiedersehen genug zu erzählen (was man sonst nur den Frauen nachsagt) und alle genossen den Abend und all das, was sonst an Festem und Flüssigem geboten wurde. Dabei wurde auch dem ursprünglichen Initiator dieser Veranstaltung gedacht, nämlich Fredi Löschenbrand, der diese Veranstaltung schon vor vielen Jahren ins Leben gerufen hatte.
Obwohl es sich unter dem Glasdach auf der Veranda gut sitzen ließ, machte sich ein kleiner Teil nach 21 Uhr auf den Heimweg. Der Rest hatte Sitzfleisch genug, um noch gegrillte Krainer und anderes mehr zu vertilgen und auch sonst Gründe zu finden, um Pauls Gastfreundschaft ordentlich zu strapazieren.
Was bleibt, ist Paul für den schönen Abend zu danken und uns auf das nächste Grillfest im Herbst 2012 zu freuen.
Gerhardt

Dieser Beitrag wurde unter Di Ri veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.